Seiftuch

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 10 von 10

Bei der Auswahl vom richtigen Seiftuch gibt es einiges zu beachten. Seiftücher gibt es aus verschiedenen Stoffen und in unterschiedlichen Farben sowie Größen. Der vorliegende Kaufratgeber soll bei der Entscheidung für das richtige Seiftuch beim Online-Kaufen helfen.

Material von Seiftüchern

Das klassische Seiftuch ist aus einem Frottierstoff hergestellt, der wegen seiner Weichheit und Flauschigkeit beliebt ist. In der Regel wird zur Herstellung der Seiftuch-Frottierstoffe Baumwolle verwendet.

Teilweise werden Seiftücher auch aus Chenille angeboten. Dabei handelt es sich um ein samtartiges Gewebe, bei dessen Herstellung ebenfalls meist Baumwolle zum Einsatz kommt.

Es gibt aber auch Seiftücher aus Baumwollmischungen etwa aus Baumwolle und Leinen oder Baumwolle und Viskose. Und es gibt Seiftücher aus Mikrofaser, auch Microfaser geschrieben. Der Vorteil von einem Mikrofaser-Stoff ist, dass dieser schnell wieder trocknet. Der Nachteil bei Mikrofaser ist, dass sich der Stoff für einige Personen nicht so angenehm anfühlt wie ein Baumwollstoff.

In der Regel befindet sich auch eine Kordel oder eine Schlaufe am Seiftuch, damit man dieses an einem Handtuchhaken aufhängen kann.

Seiftuch-Größen und -Farben

Im Grunde sind die Seiftücher die kleinsten Tücher aus Frottierstoff, die man kaufen kann. In folgenden Größen werden Seiftücher unter anderem angeboten:

  • 30 x 30 cm
  • 25 x 25 cm
  • 20 x 20 cm

Wie man an den beispielhaft aufgeführten Seiftuch-Abmessungen sieht, sind Seiftücher in der Regel quadratisch. Dadurch sind sie leichter zu handhaben.

In Bezug auf die Farben von Seiftüchern kann man sagen, dass es diese oftmals in den gleichen Farben gibt, wie die Handtücher der jeweiligen Hersteller, da Seiftücher auch im Set verkauft werden. Diese Sets können schlicht aus mehreren Seiftüchern bestehen, aber auch etwa aus Duschtuch, Handtuch und Seiftuch. Es gibt Seiftücher in Weiß, in Schwarz, in Blau, in Rot, in Grün, in Anthrazit und unter anderem auch in Gelb, aber auch in vielen anderen Farben und mitunter auch mit Mustern oder Motiven.

Beim Kaufen eines Seiftuches empfiehlt es sich, darauf zu achten, dass das Seiftuch farblich zum Rest des Badezimmers passt, etwa zum Badteppich. Denn durch die farbliche Übereinstimmung mit anderen Utensilien im Bad stellt sich eine Harmonie ein.

Einsatzbereiche vom Seiftuch

Seiftücher werden zum Beispiel für die Körperhygiene eingesetzt. Entweder nutzt man sie nur zum Einseifen des Körpers oder auch zum späteren Abwaschen des Körpers. Man kann Seiftücher auch nur für das Gesicht benutzen. Es gibt sogar spezielle Gesichtstücher, die nur für diesen Zweck hergestellt werden. Sie werden etwa zum Entfernen von Make-up oder generell zum Abschminken verwendet. Es gibt aber auch spezielle Abschminktücher. Daneben werden Gesichtstücher teilweise als Rasiertuch genutzt.

Idealerweise benutzt man ein Seiftuch immer nur für einen bestimmten Einsatzzweck; also Gesichtstücher nur für das Gesicht und Seiftücher, mit denen man sich den restlichen Körper einseift, nur für diese Körperstellen. Wenn man es mal nicht schafft, sich zu duschen, kann man ein Seiftuch auch für die sogenannte Katzenwäsche verwenden, bei der man sich lediglich mit einem Seiftuch und etwas Wasser sowie Seife auf die Schnelle vor dem Waschbecken wäscht.

Im Grunde könnte man Seiftücher auch zum Abtrocknen verwenden. Da die Tücher sehr klein sind, kann man jedoch nur sehr kleine Flächen mit ihnen abtrocknen, also etwa das Gesicht oder die Hände. Wegen ihrer geringen Größe eignen sich Seiftücher auch zum Mitnehmen etwa in der Handtasche, um sich unterwegs das Gesicht abzutupfen oder die Hände zu trocknen.

Aber auch als Handtücher im Badezimmer eignen sich die Seiftücher, insbesondere für Gäste, also als Gästehandtücher. Denn Gäste, die zum Beispiel nur zum Essen vorbeigekommen sind, werden das Seiftuch in der Regel nur ein oder zwei Mal zum Händeabtrocknen benutzt haben. Angesichts ihrer kleinen Größe sind Seiftücher platzsparend und können gut im Badezimmer gelagert werden. Gebrauchte Seiftücher lassen sich also schnell durch frisch gewaschene Seiftücher austauschen.

Natürlich kann man Seiftücher auch schön falten, etwa zu Figuren. Die Tücher können also auch zu dekorativen Zwecken eingesetzt werden. Die gefalteten Seiftücher können dann in einem Korb im Badezimmer präsentiert werden, um Gäste zu beeindrucken.

Unterschied Seiftuch und Waschlappen

Einige fragen sich, was ist ein Seiftuch und was ist der Unterschied zwischen Seiftüchern und Waschlappen? Waschlappen ist im Grunde der Oberbegriff von Waschhandschuhen und Seiftüchern. Ob man die kleinen Handtücher, mit denen man sich zur Körperpflege einseift und sich anschließend abwäscht und die nicht als Handschuh genäht sind, Seiftuch oder Waschlappen nennt, ist teilweise regional bedingt, wie es bei Wikipedia heißt. Auch die Bezeichnung Waschfleck wird für Seiftücher verwendet.

Viel mehr Informationen findet man nicht, wenn man nach dem Begriff Seiftuch bei Wikipedia sucht. Anstatt Seiftuch wird aber mitunter auch der Begriff Seiflappen verwendet, heißt es dort. Und wenn ein Seiftuch speziell für die Gesichtspflege gedacht ist, nennt man es Gesichtstuch.

OEKO-TEX® Standard 100-Zertifikat

Man sollte beim Kauf von Seiftüchern auch darauf achten, dass diese nach dem "OEKO-TEX® Standard 100" zertifiziert sind. Dieses Zertifikat bringt zum Ausdruck, dass die Seiftücher auf verschiedene Schadstoffe getestet wurden.

Bei der Prüfung durch die unabhängigen OEKO-TEX®-Institute werden die zu prüfenden Materialien sowohl auf reglementierte als auch auf nicht-reglementierte schädliche Substanzen hin getestet.

Pflege von Seiftüchern

Bei welchen Temperaturen Seiftücher waschbar sind, ergibt sich aus den Hinweisen im Pflegeetikett. Wenn dort angegeben ist, dass das Seiftuch bei 60 °C oder sogar mehr gewaschen werden kann, sollte man das aus hygienischen Gründen auch tun.

Außerdem sollte man das Seiftuch der Hygiene wegen jeden Tag wechseln. Hat man das Seiftuch im Intimbereich genutzt oder zum Abwischen von Schweiß, sollte man es nach dem jeweiligen Einsatz wechseln.

Seiftuch-Hersteller

Es gibt verschiedene Hersteller und Marken von Seiftüchern. In der folgenden Liste sind einige Hersteller und Marken beispielhaft aufgeführt:

  • Gözze-Seiftuch
  • Dyckhoff-Seiftuch
  • Möve-Seiftuch
  • Tommy Hilfiger-Seiftuch
  • Vossen-Seiftücher
  • Feiler-Seiftuch

Seiftücher selbst besticken

Aufgrund der kleinen Abmessung kann www.handtuchshop24.de das Besticken von Seiftüchern leider nicht umsetzen.

Aber man kann ein Seiftuch auch selbst besticken und es auf diese Weise zum Beispiel mit dem eigenen Namen kennzeichnen. Für das Besticken benötigt man eine Sticknadel, Faden und etwas Zeit. Im Internet finden sich zahlreiche Anleitungen, wie man selbst mit Nadel und Faden Stoffe Besticken kann. Allerdings sollte man bei der Auswahl des Fadens darauf achten, dass dieser farbecht und waschfest ist, also beim Waschen und Bügeln keine Farbe an das Seiftuch abgibt.